Weihnacht mit amarcord

Klingender Adventskalender mit feinster A-cappella-Kunst: Das Album "Weihnacht" mit amarcord

Das Ensemble amarcord befindet sich seit vielen Jahren kontinuierlich an der Spitze der deutschen A-cappella-Ensembles. Die fünf Sänger aus Leipzig begeistern weltweit ihr Publikum mit einem sehr breit aufgestellten Repertoire, das von der Gregorianik bis zu zeitgenössischen Auftragswerken reicht. Gerade hat ihre Produktion “Leipziger Disputation” (gemeinsam mit dem Calmus Ensemble) einen Opus Klassik erhalten, und schon ist mit “Weihnacht” das nächste preiswürdige Album auf dem Markt.

Auf seiner inzwischen vierten Weihnachts-CD zeigt amarcord erneut eine breite Stilvielfalt: Mit dabei sind Motetten von Orlando di Lasso ebenso wie Villancicos aus der spanischen Renaissance, romantische englische Gesänge und schlichte Liedsätze über deutsche Weihnachtslieder. Melancholische, ruhige Stücke wechseln sich mit temperamentvollen Sätzen ab, auf diese Weise kommt sowohl der besinnliche als auch der überbordend fröhliche Aspekt des Weihnachtsfest zu seinem Recht.

Bei aller Repertoire- und Stilmischung hat auch die neueste amarcord-CD eine grundsätzliche Konstante: Die Leipziger Sänger präsentieren den A-cappella-Gesang auf allerhöchstem Niveau. Der Gesamtklang ist von atemberaubender Homogenität, obgleich – wie in diversen Soli zu hören – die fünf Herren sehr individuelle Stimmen und Ausdrucksspektren besitzen. 24 Tracks hat die CD zu bieten, sie gleicht also einem klingenden Adventskalender – und man möchte sie doch gleich komplett hören!